Dienstag, 15. August 2017

Air Berlin stellt Insolvenzantrag

Nachricht von der Facebook-Seite von Air Berlin: ZITAT:
***airberlin stellt Insolvenzantrag | Der Bund hilft | airberlin fliegt planmäßig weiter***
airberlin hat heute beim Amtsgericht Berlin-Charlottenburg einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt, um die bereits eingeleitete Restrukturierung fortzuführen. 
Die Bundesregierung, die Lufthansa und weitere Partner unterstützen die airberlin bei ihren Restrukturierungsbemühungen. Die Bundesregierung unterstützt airberlin mit einem Brückenkredit, um den Flugbetrieb auch langfristig aufrecht zu erhalten.

Montag, 14. August 2017

Von Weeze auf Langstrecke - via München

Seit Mitte Juni verbindet Eurowings den Airport Weeze mit München und bietet an sechs Tagen in der Woche bis zu elf Flüge zwischen dem Niederrhein und der Bayern-Metropole an. Passagiere schätzen die Flugzeiten zu den Tagesrandstunden. Seit Veröffentlichung der Strecke steigt die Nachfrage stetig an. Im August werden über 9.000 Gäste befördert. Seit Juni sind auch Umsteigeverbindungen ab Weeze buchbar, zum Beispiel nach Kreta, Dubrovnik, Kavala, Pula, Edinburgh, Rom, Neapel, Palermo, Ibiza, Palma de Mallorca und Lamezia Terme. 

Montag, 16. Januar 2017

Airport Weeze 2016 mit Rekordgewinn

Wirtschaftlich bestes Jahr in der Geschichte des Airports / Kontinuierliche Verkehrsentwicklung / Erneut pünktlichster Flughafen in Deutschland

Der Airport Weeze erwartet für 2016 erneut ein verbessertes wirtschaftliches Ergebnis gegenüber dem Vorjahr. Aus jetziger Sicht wird das operative Ergebnis von 6,4 Mio. € auf 6,9 Mio. € und der Jahresüberschuss von 2,3 Mio. € auf ca. 2,5 Mio. € steigen. Mit einer Steigerung von rund 10 % gegenüber dem Vorjahr ist dies das beste Ergebnis in der Geschichte des Airports. Der Umsatz stieg von 22 Mio. € auf 23,3 Mio. €. „Dieses Ergebnis haben wir im Wesentlichen der guten Entwicklung der Non-Aviation-Einnahmen, insbesondere im Bereich der Immobilien-Vermarktung in Verbindung mit unserer sehr guten Kostenbasis zu verdanken. Vor dem Hintergrund des äußerst schwierigen Marktumfeldes für die Regionalflughäfen sind wir sehr stolz darauf als einer der wenigen Flughäfen in Deutschland in diesem Segment ein deutlich positives Jahresergebnis zu erzielen.“, so Geschäftsführer Ludger van Bebber.

Freitag, 27. November 2015

Air New Zealand führt weltweit das erste Airband™ für Kinder ein

Air New Zealand stellt als erste Fluggesellschaft weltweit eine Innovation für alleinreisende Kinder vor: Das Airband™ soll Eltern und Erziehungsberechtigten die Möglichkeit geben, jeden Schritt der Reise ihrer Kinder mit zu verfolgen. 

Kinder, die alleine mit Air New Zealand reisen, erhalten das Airband™ ab sofort beim Check-In am Flughafen. Das Armband enthält einen Chip, der an wichtigen Stationen der Reise gescannt wird und automatisch kurze Textnachrichten an bis zu fünf ausgewählte Kontakte sendet. 

Montag, 23. November 2015

Germania fliegt Münster/Osnabrück - Alanya-Gazipasa


Im Sommerflugplan 2016 wird es ab dem Flughafen Münster/Osnabrück ein neues Urlaubsziel geben. Der beliebte Ferienort Alanya an der türkischen Riviera wird dann von der Fluggesellschaft Germania nonstop angeflogen.

Montag, 2. November 2015

Low-Cost-Langstrecke: Erstflug von Eurowings

Start in eine neue Ära
Low-Cost-Langstrecke mit Eurowings ab Köln/Bonn


Start in eine neue Ära: Am Köln Bonn Bonn Airport ist heute der erste Langstreckenflug der Eurowings gestartet. Um 11.20 Uhr hob ein Airbus A330-200 in Richtung Varadero auf Kuba ab. Köln/Bonn ist der einzige Flughafen auf dem europäischen Kontinent, der Low-Cost-Langstreckenflüge anbietet. Insgesamt 10 Destination stehen im Winter auf dem Köln/Bonner Flugplan, darunter Dubai, Phuket, Bangkok, Punta Cana und Puerta Plata. 

Mittwoch, 13. Mai 2015

Germania bietet Fuerteventura ab Dortmund

Die Kanaren sind zurück im Dortmunder Flugplan. Im Winter bietet Germania zwei wöchentliche Flüge nach Fuerteventura an, die bereits jetzt buchbar sind. Nach 3 Jahren kehrt damit eine Kanareninsel zurück in das Angebot am Ruhrgebietsflughafen. „Fuerteventura ist eine wirkliche Bereicherung unseres touristischen Programms. Die Kanaren waren in den vergangenen Jahren ein schwarzer Fleck auf unserer Destinationenkarte. Gleichzeitig sehen wir großes Potenzial in der Metropole Ruhr und in Westfalen für Kanarenflüge ab Dortmund. Ich bin mir sicher, mit Germania nun einen starken Partner an der Seite zu haben, der gemeinsam mit den involvierten Reiseveranstaltern dieser Nachfrage ein vernünftiges Angebot entgegen stellt“, erklärte Flughafen-Geschäftsführer Udo Mager.