Samstag, 15. Januar 2011

Tunesien-Update: Auch TUI sagt Reisen ab

Nach Thomas Cook hat sich nun auch TUI dazu entschlossen, alle Tunesien-Reisen wegen der dortigen Unruhen abzusagen. Bis einschließlich 17. Januar seien alle Anreisen gestoppt, Urlauber vor Ort sollen so schnell wie möglich ausgeflogen werden.
Dies hat der TUI Krisenstab am Freitag Abend beschlossen. Derzeit würden die Gäste vor Ort aktiv kontaktiert. Ingesamt hat TUI rund 1.000 deutsche Gäste in Tunesien. Der TUI Krisenstab beobachte die Situation genau, Mitarbeiter stünden in ständigem Kontakt mit den zuständigen Behörden und der Reiseleiterorganisation, teilte das Unternehmen mit.


Thomas Cook hat bereits eine Liste der Sonderflüge veröffentlicht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen