Donnerstag, 3. Februar 2011

Mit Ryanair nach Griechenland und Zypern

Der irische Billigflieger Ryanair baut sein Angebot ab Bremen, Weeze und Frankfurt-Hahn aus. Für den Sommer hat die Airline neue Destinationen in Griechenland und auf Zypern angekündigt. 

Ab Bremen geht es ab 13. April 2011 zweimal wöchentlich – immer mittwochs und samstags – auf die Ägäis-Insel Rhodos. Damit erhöht sich die Zahl der buchbaren Ryanair-Ziele ab Bremen auf 26, Griechenland hat als Zielgebiet dabei Premiere. 

Auch der „älteste“ Deutschland-Hub, die im Februar 2002 eröffnete Basis am Flughafen Frankfurt-Hahn, erhält neue Ziele. Ab 12. April – jeweils dienstags und samstags – wird zukünftig auch Thessaloniki angeboten, die nach Athen zweitgrößte Stadt Griechenlands. Zweimal wöchentlich wird zudem ab 14. April immer – donnerstags und sonntags – Rhodos neu angeflogen.

Nach Rhodos fliegt der irische Carrier im kommenden Sommer auch ab Düsseldorf (Weeze)*. Der Erstflug, der den Niederrhein in Zukunft einmal wöchentlich mit dem Ägäischen Meer verbindet, findet am 17. April 2011 statt. Nach Larnaka auf Zypern, der drittgrößten Insel im Mittelmeer, startet Ryanair ab 15. April mit zwei wöchentlichen Flügen – immer montags und freitags.

Zur Streckenankündigung wurden Einführungspreise ab 40,99 Euro (Frankfurt-Hahn – Thessaloniki) beziehungsweise ab 45,99 Euro* für den einfachen Flug frei geschaltet. Die neuen Verbindungen sind ab Freitag, 4. Februar 2011 im Reservierungssystem hochgeladen und auf www.ryanair.de buchbar. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen