Donnerstag, 17. März 2011

Sommerflugplan Düsseldorf: Über 60 Airlines, 175 Ziele

Startklar für den Sommer: Am Flughafen Düsseldorf International tritt am Sonntag, 27. März, der neue Flugplan mit einer großen Bandbreite an Zielen für Geschäftsreisende und Urlauber in Kraft. In diesem Sommerflugplan starten über 60 Fluggesellschaften zu weltweit 175 Zielen in über 50 Ländern, darunter auch zahlreiche attraktive, neue Destinationen. Insgesamt haben die Airlines bis zu 2.300 Abflüge pro Woche angemeldet.


„Unser Sommerflugplan steht im Zeichen der Stärkung der Fernstrecken und des Drehkreuzes Düsseldorf International“, betont Christoph Blume, Sprecher der Flughafengeschäftsführung. „Ein besonderes Highlight ist die neue Nonstop-Route nach Peking, die Air China viermal wöchentlich bedient. Für den Geschäftsreiseverkehr und den Wirtschaftsstandort NRW ist diese Verbindung ein sehr wichtiges Angebot“, so Blume. Im neuen Flugplan werden 25 Interkontinentalziele im Direktflug angeboten. Die Passagiere können zwischen wöchentlich bis zu 91 Interkontflügen wählen. „Mit TAP Portugal und ihrer Lissabonverbindung begrüßen wir eine weitere neue Fluggesellschaft“, so Blume. „Neben dieser Direktverbindung sind die exzellenten Weiterflugmöglichkeiten über Lissabon nach Brasilien und Lateinamerika ein echter Gewinn für Reisende aus NRW.“

Die Neuheiten des Flugplans im Detail:

Air China wird Düsseldorf nonstop mit Peking verbinden. Die Fluggesellschaft, Codeshare-Partner der Lufthansa und Mitglied der Star Alliance, startet ab dem 27. März dreimal in der Woche – dienstags, freitags und sonntags – in die chinesische Hauptstadt. Ab dem 23. Juni kommt ein vierter wöchentlicher Flug dazu, der donnerstags stattfindet. Zum Einsatz kommt ein Airbus A330-300 mit rund 300 Sitzplätzen, davon 34 in der Business Class. Die neue Flugverbindung bietet an beiden Airports zahlreiche attraktive Weiterflugmöglichkeiten. So profitieren die Passagiere in Düsseldorf von zahlreichen Anschlussflügen im Netz der Star Alliance. Über Peking können die Fluggäste bequem zu Zielen wie Shanghai, Chongqing, Düsseldorfs Partnerstadt, oder Seoul weiterfliegen. Bei dem neuen Flug nach Peking handelt es sich um ein Code Sharing –  Lufthansa bietet die Verbindung unter der  Flugnummer LH 7326/7 an.

Die portugiesische TAP ist eine weitere neue Fluggesellschaft am Düsseldorfer Airport. Ab dem 28. März verbindet die Airline, die ebenfalls Mitglied der Star Alliance ist, Düsseldorf International fünfmal wöchentlich mit Lissabon. Die Passagiere von Deutschlands drittem Drehkreuz profitieren durch die Verbindung gleichzeitig auch von einer verbesserten Anbindung an Brasilien, Lateinamerika und viele Ziele auf dem afrikanischen Kontinent.

Darüber hinaus bauen schon ansässige Fluggesellschaften ihre Strecken aus und stärken das Drehkreuz Düsseldorf weiter. Lufthansawird beispielsweise auf ihren Bestandsstrecken ihre Frequenzen erhöhen und größere Flugzeuge einsetzen. So wird die Anzahl an Flügen unter anderem nach Moskau, Budapest, Wien, Manchester, Palma de Mallorca, Lissabon, Danzig und Athen gegenüber dem vergangenen Sommer- beziehungsweise Winterflugplan deutlich aufgestockt. Auch ein neues Ziel nimmt die Kranichlinie in ihren Flugplan auf: In den Sommermonaten startet sie immer samstags nach Bergen, zweitgrößte Stadt Norwegens und Ausgangspunkt der berühmten Schiffslinie Hurtigruten.

Air Berlin wird die Codeshareflüge mit den Oneworld-Allianz-Partnern Finnair und American Airlines ausweiten. Durch das Codeshare-Abkommen mit American Airlines erreichen Passagiere von Düsseldorf aus nun über die nordamerikanischen Drehkreuze Los Angeles, Miami oder New York zahlreiche attraktive Ziele in den USA – darunter beispielsweise Boston, Dallas, Honolulu, Houston, New Orleans, Phoenix und Seattle. Air Berlin vergrößert in Düsseldorf ihr Italien-Programm mit sechs wöchentlichen Flügen nach Verona ab 17. April, drei wöchentlichen Verbindungen nach Bari (bereits seit 3. Februar), täglichen Flügen nach Florenz ab 27. Mai und drei Verbindungen pro Woche Cagliari auf Sardinien. Neu im Programm von Air Berlin ist auch die kroatische Hafenstadt Rijeka, zu der ab Ende Mai dreimal in der Woche Jets starten. Guernsey ist ein weiteres neues Air Berlin-Ziel ab Düsseldorf. Die Kanalinsel wird immer samstags angeflogen.

Die Verbindungen ins österreichische Klagenfurt und nach Innsbruck, die im Winterflugplan aufgenommen worden ist, werden mit drei wöchentlichen Flügen fortgesetzt. Und mit einer zweiten täglichen Verbindung gestaltet Airberlin die Strecke nach Moskau-Domodedovofür den Geschäftsreisenden deutlich attraktiver. Montags bis freitags bietet Air Berlin nach Barcelona ab dem 2. Mai drei statt zuvor zwei tägliche Flüge an. Zusätzliche Frequenzen gibt es in der Hochsaison auch auf den Langstrecken nach San Francisco, Fort Myers, Los Angeles und Vancouver.

Ebenfalls ein neues Ziel bietet die britische Low Cost-Airline Flybe in Großbritannien an. Erstmals wird die Strecke zwischen Düsseldorf und Exeter im Südwesten der Insel bedient.

Die Fluggesellschaft Easyjet verstärkt ihr Flugangebot in Richtung der britischen Hauptstadt: Passagiere von Düsseldorf International erreichen London Gatwick seit Februar nun  zweimal  täglich zu attraktiven Tagesrandzeiten.

Middle East Airlines wird vom 2. Juni bis zum 10. September bis zu fünfmal in der Woche die Strecke Düsseldorf – Beirut bedienen. Dienstags, donnerstags und samstags verbindet Middle East Airlines die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt nonstop mit der Hauptstadt des Libanon.

Air France wird im Sommer täglich von Düsseldorf nach Toulouse fliegen – diese Verbindung wurde erstmals im Winterflugplan angeboten.

Eine weitere Langstrecke bietet die Fluggesellschaft Orenair nach Westsibirien an. In der Hochsaison geht es immer montags und samstags nach Barnaul. In der Hauptstadt der Region Altai leben viele Russlanddeutsche. Zusätzlich zu den im letzten Sommer bereits angebotenen Zielen Omsk, Orenburg und Tscheljabinsk ist dies die vierte Direktflugverbindung in die Weiten Russlands.

TUIfly fliegt ab dem Sommer auch Ibiza von Düsseldorf an, immer dienstags und samstags.

Intersky erhöht das Angebot nach Friedrichshafen am Bodensee. Immer dienstags, mittwochs, donnerstags und freitags hebt die Airline dreimal täglich in Richtung Bodensee ab – jeweils morgens, nachmittags und abends.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen