Donnerstag, 5. Dezember 2013

Feste Sitzplätze bei Ryanair ab 1. Februar


Der irische Billigflieger Ryanair vergibt ab 1. Februar auf allen Flügen feste Sitzplätze. Ab sofort können Fluggäste bereits bei der Buchung ihren Wunschsitzplatz auswählen - natürlich nicht kostenlos. Sogenannte "Premium"-Plätze in den vorderen fünf Reihen, in den Reihen 16 & 17 (am Notausgang) sowie in den letzten zwei Reihen kosten 10 Euro. Alle anderen Sitzplätze vergibt Ryanair für fünf Euro.
Ryanair-Kunden, die auf die Vorauswahl von Sitzplätzen verzichten, wird während des Check-ins  (7 Tage bis 2 Stunden vor Abflug)  kostenfrei ein Platz zugeteilt. Weiterhin ist es möglich, Priority Boarding für zwei Euro zu buchen. 


Erst vor einer Woche hatte Ryanair angekündigt, den Kundenservice deutlich zu verbessern. So bietet die Airline nun, kleinere Fehler bei Flugbuchungen binnen 24 Stunden kostenfrei zu korrigeren. Auf Flügen vor 8 Uhr morgens und nach 21 Uhr soll das lautstarke Verkaufen unterbunden werden (sogenannte "leise" Flüge) und zusätzlich ist es von nun an erlaubt, ein zweites, kleines Handgebpäckstück mit an Bord zu nehmen.

Ab 3. Januar wird Ryanair zudem Gebühr für die Aufgabe von Gepäck am Flughafen von 60 Euro auf 30 Euro senken. Auch der Ausdruck einer Ersatz-Bordkarte, für Fluggäste, die nicht online eingecheckt haben, sinkt von 70 Euro auf 15 Euro. 

Für die Zukunft arbeitet Ryanair an einer neuen mobilen App, über die dann auch online die Bordkarte angezeigt werden kann. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen