Mittwoch, 16. Juli 2014

Air Baltic ordert bei Bombardier CS300-Flugzeuge

Nach Bekanntgabe von Bombardier Aerospace hat die lettische Air Baltic Optionen für drei Flugzeuge der CSeries in eine feste Bestellung umgewandelt. Die ursprüngliche Bestellung für zehn Flugzeuge mit Optionen für zehn weitere Maschinen wurde am 20. Dezember 2012 abgeschlossen. Basierend auf dem Listenpreis der CS300-Flugzeuge beläuft sich die Bestellung auf einen Wert von etwa 228 Millionen US-Dollar. 


Martin Gauss, CEO von Air Baltic, sagt: „Air Baltic geht einen weiteren Schritt bei der Umsetzung ihrer Geschäftsstrategie und des Flottenoptimierungsplans. Wir nutzen alle verfügbaren Möglichkeiten, um auch über das Jahr 2016 hinaus Wachstum zu generieren, und die neuen CS300-Flugzeuge sind eine der Lösungen auf diesem Weg. Durch ihre fortschrittliche Technologie sind die Flugzeuge für unsere Marktgröße optimal und stellen eine ideale Ergänzung zu den 12 Bombardier Q400 NextGen Turboprop-Maschinen unserer Flotte dar. Die Wirtschaftlichkeit der Flugzeuge und der uns ermöglichte Lieferzeitraum sind weitere Faktoren, die uns darin bestärkt haben, die neuen CS300-Maschinen unserer Flotte hinzuzufügen." 

„Die besonderen Eigenschaften der CSeries – inklusive Lärmreduktion und Emissionsminderung – bieten Air Baltic immense Chancen für zukünftiges Wachstum und die Entwicklung neuer Märkte“, bestätigt Ray Jones, Senior Vice President Sales, Marketing und Asset Management bei Bombardier Commercial Aircraft „Wir freuen uns, dass Air Baltic als eine der innovativsten Fluggesellschaften auf eine Flotte aus Bombardier-Flugzeugen setzt, die mit technologischen Vorteilen, operativer Flexibilität und Effizienz den Businessplan der Airline unterstützen.“ 

Von ihrem Heimatflughafen Riga bedient Air Baltic mit einer Flotte von 25 Flugzeugen 60 Destinationen. Über das Drehkreuz Riga erhalten Reisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bequem Anschluss zum Streckennetz von Air Baltic in Europa, der GUS und dem Nahen Osten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen